webanner.png (468×60)        

UPDATE: Grafikkarten Kaufberatung, neue Grafikkarten reduzieren Preis in der Mittelklasse von Vorgängern!


Stand: Oktober / 2018

NVIDIA hat nun die neuen Grafikkarten der RTX-2000-Serie veröffentlicht und erste Modelle stehen bereits in den Regalen zum verkauf bereit. Wer gehofft hat, dass mit der neuen Grafikkarten Generation die GTX 1070 oder aufwärts günstiger wird der wird enttäuscht. Die Preise der Oberklasse stangieren oder werden sogar teurer wie vorher, da die Verfügbarkeit sinkt. In der Mittelklasse sieht es allerdings anders aus. Die Radeon RX 570 sowie die RX 580 aus dem hause AMD sind nun deutlich günstiger zu haben. Eine GTX 1060 gibt es nach wie vor erst ab 250 Euro. Weiter Schwung in der Preisgestaltung dürfte aber die für November erwartete Polaris-Refresh in Form der RX 590 bieten. Zudem folgt wohl eine GTX 1060 mit GDDR5X Videospeicher.

 

Grafikkarten bis 150 Euro

Wer für wenig Geld in den Genuss  von FULL HD Gaming kommen will bekommt bereits ab 150 Euro genug Leistung. Bei älteren Spieletiteln sollten so keine Probleme auftauchen. Bei neueren Titeln jedoch, sollten die Grafikeinstellung ein wenig reduziert werden um ein Flüssiges Spielerlebnis zu erhalten. 


Radeon RX 560 (4GB)

Ab etwa 125 Euro bietet sich die Möglichkeit eine ASRock RX 560 Phantom zu kaufen. Wir empfehlen ganz klar nur die RX 560 Modelle, welche über 4 GB VRAM verfügen. Ein Modell mit nur 2 GB VRAM sollte außen vor bleiben. 


GTX 1050 Ti (4GB)

Ein passendes Gegenstück von NVIDIA ist eine GTX 1050 Ti. Diese Karte gibt es derzeit für etwa 150 € aber dafür erhält man auch mehr Leistung. 

 

Grafikkarten bis 300 Euro

MSI Radeon RX 570 ARMOR 8G OC 

Da sind wir auch schon in der Mittelklasse. Hier raten wir zu einer RX 570, welche auf der leicht überarbeiteten Polaris 20-GPU basiert. Im Vergleich zur schnelleren RX 580 wurde der Grafikchip etwas abgeändert. Die MSI Radeon RX 570 ARMOR 8G OC gibt es derzeit bei Mindfactory für 172 Euro. Damit ist die RX 570 deutlich günstiger geworden und die Verfügbarkeit derzeit ist super. 

 

8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2

Auch bei der RX 580 ist der Preis gesunken. Einige Modelle wie etwa das 8 GB Modell von PowerColor gibt es derzeit ab bereits 210 Euro. Verdammt viel Leistung für so "wenig" Geld. 

 

Wer hier eher auf NVIDIA setzen möchte, dem Raten wir zur GTX 1060 mit 6 GB VRAM. Die Karte besitzt zwar 2GB weniger VRAM als eine RX 580, dennoch sollten auch künftige Titel für diese Karte in Full HD keine Probleme bereiten. 

So gibt es aktuelle die KFA2 GeForce GTX 1060 OC ab 230 Euro. Das Angebot gab es erneut bei Mindfactory.

 

Grafikkarten bis 500 Euro

Bis 500 Euro gibt es derzeit eine riesen Auswahl an Pixelbeschleunigern. Diese Karten reichen aus um aktuelle Spiele in WHQD (2560x1440 Pixel) mit maximalen Details und flüssigen Bildraten zu liefern. 

Hierbei führt kein Weg um eine Geforce GTX 1070 herum. Denn wer alles in Full HD mit sehr hohen Details wiedergeben will und dazu auch noch ein flüssiges Spielerlebnis sucht kommt nicht an einer GTX 1070 vorbei. 

Eine GTX 1070 nutzt auch wie eine GTX 1080 den GP104-Grafikkern, welcher auf der Pascal-Architektur beruht. Im Vergleich zu einer GTX 1080 verfügt die 1070 über weniger Shader (1920 statt 2560) und besitzt 8 GB GDDR5-Speicher. Dieser taktet zwar mit schnellen 8 GHz, aber das reicht nicht um es mit den 10 GHz GDDR5X der 1080 aufzunehmen. Im Vergleich mit dem Vorgänger Spitzenmodell einer GTX 980 Ti zeigt die 1070 aber was sie kann. Etwa 10% mehr Leistung sind hier geboten.

Beim Preis jedoch zeigt sich, das sich hier kaum etwas getan hat. Wenige Modelle gibt es bereits ab 400 Euro. So auch die MSI GeForce GTX 1070 Aero OC Edition oder eine Asus GeForce GTX 1070 Turbo.

 

 

GTX 1070 Ti

Eine schnellere GTX 1070 Ti gibt es im Oktober 2018 ab etwa 440 Euro. Hier lohnt sich der Griff zu einer ZOTAC GeForce GTX 1070 Ti AMP oder einer Palit GeForce GTX 1070 Ti Dual, denn diese Karten verfügen über zwei Lüfter und sind somit leiser wie andere Modelle.

 

RX Vega 56

Ja auch AMD hat sich hier bereits platziert und zeigt, was man inzwischen alles kann. Die Vega sagt einer 1070 oder 1070 Ti in nichts nach und hat genug Leistung. Die Preise gehen bei 400 Euro los. So erhält man eine recht schicke PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Dragon bereits ab 399 Euro. Diese Punktet durch ganze drei Lüfter und der damit verbundenen geringeren Lautstärke unter Last. 

Nun zu AMD. Die RX Vega 56 und RX Vega 64 Modelle werden zwar nur von wenigen Herstellern angeboten, aber hier sinken die Preise besonders stark. So ist die Powercolor RX Vega 56 Red Devil 8GB ab 520 Euro erhältlich. Bei den RX Vega 64 Modellen geht der Preis bei 600 Euro los. 

 

Bild: PowerColor

Derzeit eine Klare Empfehlung die AMD Radeon Vega 56 von PowerColor.

 

Wir können Euch nun getrost wieder zu einer GPU-Anschaffung raten! Da es einige Custom Modelle derzeit zu einem guten Preis gibt. Dennoch hoffen wir, wie auch Ihr das die Preise weiterhin fallen. WIR HALTEN EUCH DAZU AUF DEM LAUFENDEM!


Jeder Spieler stellt sich nach einer gewissen Zeit die Frage, welche neue Grafikkarte ist die Richtige für mich. In diesem Beitrag empfehlen wir Euch die besten Geforce- und Radeon Grafikkarten in verschiedenen Preisbereichen. Als Quelle für unsere Empfehlungen, dienen Tests und Messungen aus Grafikbenchmarks, Aktuellen Spielen und eigenen Messungen und Erfahrungen.

 

Es gibt auf dem Grafikkartenmarkt unzählige Grafikkarten von AMD und Nvidia. Was dabei die Käufer immer wieder vor große Probleme stellt, sind die verschiedenen Modellnummern, welche eher verwirrend als hilfreich sind. Momentan sind viele AMD-Grafikkarten bei gleicher 3D-Leistung etwas günstiger als die Nvidia Konkurrenz. Jedoch stellt AMD derzeit noch keine High-End-Lösungen an (beispielsweise für Gaming in UHD/4K). (Und nein für diese Aussage haben wir keinerlei Gelder angenommen!). Was man auch an AMD als kleinen Vorteil sehen könnte, ist die eigens Entwickelte Mantle-Schnittstelle, wovon Ihr als Spieler aber momentan nicht wirklich profitiert, da es momentan kaum Spiele mit Mantle Unterstützung gibt. 

 

Der sinnvollste Einstieg für Gamer beginnt derzeit bei AMD mit der Radeon AMD Radeon RX 580 hierbei gibt es wie auch sonst üblich, zahlreiche Custom-Modelle mit mehr oder aber weniger Leistung. Preislich liegt die RX 580 derzeit bei etwa 210 €. Die Preise für Grafikkarten sind in den letzten Monaten um etwa 13 Prozent gestiegen. Bei den von uns getesteten Modellen aus dem Hause MSI, war dies zumindest der Fall. Aus unserer Sicht lohnt sich wie bereits erwähnt am ehesten eine AMD Radeon RX 580

Bild: PowerColor

Unsere Empfehlung deshalb die AMD Radeon RX 580 PowerColor.

 

Nun stellt sich die Frage, welches Modell schickt NVIDIA der RX 580 entgegen. Die Antwort kommt aus dem Hause KFA2. KFA2 GeForce GTX 1060 OC. 

 

Bild: KFA2
Unsere Empfehlung deshalb die 6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC.

 

Was ist denn nun mit 4 GB VRAM? 

Dieses Thema ist nicht ganz so einfach, seit Ihr eher gelegentlich am spielen und setzt mehr auf Desktopanwendungen dann seit Ihr hiermit bestimmt nicht falsch aufgestellt. Denn selbst mit 4 GB VRAM laufen Spiele wie: Battlefield oder Call of Duty, GTA V usw. ohne Probleme. Hierbei sind aber 4 GB Pflicht. 2 GB erwähnen wir deshalb gar nicht. Beachtet jedoch, dass man mit einer GTX 970 keine richtigen 4 GB sondern 3,5 GB VRAM besitzt. (3,5 GB arbeiten mit 224-Bit-Interface, 0,5 GB sind nur mit 32 Bit angebunden).  Dennoch liefert die GTX 970 noch genügend Leistung um alles ohne Probleme darzustellen. Die AMD RX 470/570 liefert sich hierbei ein Kopf an Kopf Rennen mit der GTX 970. Wobei die 470/570 auch als 8 GB Variante zu haben ist. Und damit eher zu empfehlen ist wie eine GTX 970. Eine GTX 1050Ti und RX 460 würden wir für Games eher nicht empfehlen. 

Unsere Empfehlung deshalb: RX 470 mit 4 GB VRAM. (Wer etwas mehr Geld hat greift hier jedoch zur RX 470/570 mit jeweils 8 GB VRAM)

 

 

In der folgenden Tabelle findet Ihr die jeweils besten Grafikkarten für die jeweilige Preisklasse:

Preisklasse Empfehlung Grafikkarte Empfehlung Modell
100 – 150 Euro Nvidia GeForce GTX 1050 Ti KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC 
151 – 200 Euro AMD Radeon RX 570 MSI Radeon RX 570 ARMOR 8G OC
201 – 300 Euro AMD Radeon RX 580 8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2
oder Nvidia GeForce GTX 1060 KFA2 GeForce GTX 1060 OC
301-450 Nvidia GeForce GTX 1070 Palit GeForce GTX 1070 Ti Dual
oder RX Vega 56 PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Dragon 
451-600 Nvidia GeForce GTX 1080 Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH
601-... Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Zotac GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition

*Bitte beachtet das wir derzeit keine Preisangaben, aufgrund der unzuverlässigen Lagerbestände machen können, die Preise variieren fast täglich! Hier lohnt nur selbst vergleichen. Ein guten Anhaltspunkt zur Leistung oder als Empfehlung findet Ihr in der oberen Tabelle dennoch!

Kommentare   

#3 BestTamera 2018-11-14 01:58
I have noticed you don't monetize your site, don't waste your traffic, you can earn extra bucks every month.
You can use the best adsense alternative for any type of website (they approve all websites),
for more info simply search in gooogle: boorfe's tips monetize your website
#2 SteveJuicy 2018-11-12 02:26
Hello. I see that you don't update your page too
often. I know that writing content is boring and time consuming.
But did you know that there is a tool that allows you to create new articles
using existing content (from article directories or other
websites from your niche)? And it does it very well. The new posts are unique and
pass the copyscape test. Search in google and try: miftolo's
tools
#1 Prime Slim Forskolin 2018-10-04 17:20
Way cool! Some very valid points! I appreciate you penning
this article plus the rest of the site is also very good.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2smodern

Welcher Prozessor steckt in eurem PC?

» alle Umfragen 

CCleaner

CCleaner_Logo_2013.png (256×256)

Downloadbutton.png (148×52)


WhatsApp Web

whatsapp.png (300×287)

Downloadbutton.png (148×52)


CoreTemp

Downloadbutton.png (148×52)

Bewertungen zu bugwire.de

Diese Website benutzt Cookies. Mit der weiteren Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Ich bin Einverstanden Ich bin nicht Einverstanden