Ashampoo Movie Studio Pro 2

Wir hatten nun erneut die Möglichkeit ein Videoschittprogramm zu testen. Dieses mal befand sich im Testlabor Movie Studio Pro 2 aus dem Hause Ashampoo.

 

 

 


Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Win 7/8/8.1/10
  • Prozessor:
    DVD-Qualität Bearbeitung / Produktion - Doppelkernprozessor mit mindestens 2,4 GHz

    HD-Qualität Bearbeitung / Produktion Intel Core i5 / i7 oder ähnliche Vierkernprozessoren
  • Arbeitsspeicher: 8 GB oder mehr
  • Grafikkarte: DirectX9-kompatibel, Pixelshader v2.0, Min. 128 MB VRAM., Min. 1280 x 1024

    CUDA Unterstützung erfordert mindestens eine NVIDIA GeForce aus der 6er Serie oder höher sowie aktuellen Treiber.
  • Internetverbindung zur Aktivierung

Hier kaufen (Hersteller-Website)

 

 

Funktionen

Jeder kennt es: der Urlaub oder der tolle Ausflug ist zu Ende und was einem bleibt sind die Erinnerungen. Oder gar tolle Fotos und Kurzvideos, welche mittels Smartphone oder Kamera aufgenommen wurden. Nun stellt sich aber ein Problem dar. Wie bekomme ich möglichst einfach aus meinen Zahlreichen Kurzfilmen einen Gesamtfilm? Dazu, wenn möglich, noch ein paar hübsche Übergänge oder tolle Filter über das Video legen zu können (z.B. Schwarz-Weiß-Effekt). Das alles bietet uns Ashampoo mit dem Programm Movie Studio Pro 2. Zu sehen bekommen wir bereits beim Starten des Programmes eine tolle Nutzeroberfläche in modernem Design, welche sich schnell und leicht erklärt. Was aber nicht gleich bedeuten soll, das nicht viel geboten wird. Es gibt bereits am Anfang, bevor man mit der eigentlichen Bearbeitung loslegt, die Wahl zwischen dem Einfach-Modus und Experten-Modus. Der Einfach-Modus ist speziell für die schnelle Bearbeitung geeignet, Videos oder Kurzclips lassen sich schnell laden und zusammenfügen, dazu noch mit einem Vor- und Abspann versehen und können anschließend Exportiert werden. Der Experten-Modus hingegen ist für größere Projekte geeignet, bei denen mehrfache Schnitte, schöne Effekte und gute sowie schöne Übergänge erzeugt werden können.

 

Schnitt

Wie bereits erwähnt gibt es für den Schnitt zwei Modi, den Einfach- und den Experten-Modus. Letzteres überzeugt besonders damit, das keine großen Vorkenntnisse von Nöten sind. Denn das Schneiden und Einfügen von Bauchbinden und Logos ist spielend einfach möglich. Zudem ist eine große Palette an tollen Vorlagen enthalten. So werden beim Schneiden eines Videos Vor- und Abspann, sowie Bauchbinden in Form von Untertiteln im selben Style eingefügt. So ist das Programm auch für diejenigen interessant, die gern eine kleine eigene YouTube-Show auf die Beine stellen möchte. So erhält man die Möglichkeit eines eigenen Wiedererkennungswerters. Auch das Einfügen eines Logos während des Film/Videos wird so in die Tat umgesetzt. Zum Schneiden eures Videos stehen Euch insgesamt drei Video- bzw. Tonspuren zur Verfügung, in denen Ihr Euch austoben könnt. Auch an Bord befindet sich ein sogenannter Ken-Burns-Effekt, dieser bietet die Möglichkeit, Bilder einfliegen zu lassen, Herein-/Herauszoomen oder nach oben, unten, links oder rechts fliegen zu lassen.

 

 

Sonstiges

Hat man sein Video geschnitten, kommt bei zahlreichen Freeware-Angeboten spätestens beim Exportieren bzw. Speichern des Projektes oft Frust auf. Denn das mit großer Mühe und Aufwand geschnittene Video verliert an Qualität. Nicht so bei Ashampoo Movie Studio Pro 2. Es gibt zahlreiche Auswahlmöglichkeiten zum Exportieren. Beim Exportieren gibt es die Auswahl: Geräte, geeignet, wenn man sein Werk auf dem Smartphone betrachten möchte (Apple, Android, Microsoft und Sony stehen zu Auswahl um direkt das passende Format zu erhalten). Möchte man sein Werk am heimischen TV via Blu-ray oder DVD betrachten kann man auch hier auswählen. Wie bereits angesprochen eignet sich Ashampoo Movie Studio Pro 2 auch bestens für YouTuber oder solche die es noch werden wollen. Denn es gibt auch einen Extra Punkt Upload: Vmeo, MyVideo, Facebook, Dailymotion und YouTube stehen hier zur Auswahl. Schön auch, dass YouTube Projekte direkt in 1080p oder 720p gespeichert werden können.

 


Fazit

Vorteile https://www.bugwire.de/images/Grafiken/positiv.png
Nachteile https://www.bugwire.de/images/Grafiken/negativ.png
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/positiv.pngEinfache und Übersichtliche Benutzeroberfläche
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/negativ.pngKeine Musik-Vorlagen
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/positiv.pngEinfaches Schneiden und Bedienen
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/negativ.pngNur drei Schnittspuren zur Verfügung
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/positiv.png Großes Vorlagenangebot
 
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/positiv.png Professionelle Einblendungen und Übergänge
 
https://www.bugwire.de/images/Grafiken/positiv.png Einfaches Konvertieren 
 

Ashampoo Movie Studio Pro 2 ist eine solide und gute Videoschnittsoftware, welche alle Wünsche erfüllt. Das Arbeiten mit dem Programm macht Spaß, da es viel bietet und auch ein flottes Arbeiten ermöglicht, keine Hänger oder Fehlermeldungen sich auftun und man sich so voll und ganz auf seinen Videoschnitt konzentrieren kann. Die Auswahl an Vorlagen und Effekten überzeugt durchaus und die Handhabung ist super.

Insgesamt können wir das Ashampoo Movie Studio Pro 2 jedem empfehlen, der gern Hobbymäßig schnell Clips zu Filme machen möchte und auch allen kommenden YouTubern oder die es bereits sind.

 

 

Welcher Prozessor steckt in eurem PC?

CCleaner

CCleaner_Logo_2013.png (256×256)

Downloadbutton.png (148×52)


WhatsApp Web

whatsapp.png (300×287)

Downloadbutton.png (148×52)


CoreTemp

Downloadbutton.png (148×52)

 


Ashampoo Movie Studio Pro 2


»zum Test

WWE 2K18

»zum Test

Bewertungen zu bugwire.de

                   
                     
Diese Website benutzt Cookies. Mit der weiteren Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Ich bin Einverstanden Ich bin nicht Einverstanden