PlayStation 5: Präsentation 17 Uhr gestartet – UPDATE!!! – ALLE INFOS!

QUELLE: SONY

Geplant war seitens Sony das die ausführliche Vorstellung der PS5-Hardware auf der Game Developers Conference 2020 erfolgt, aber da die Entwickler-Konferenz aufgrund der Covid-19-Auswirkungen abgesagt wurde, wird der technische Einblick heute um 17 Uhr im PlayStation Blog realisiert. Insgesamt scheint die PS5 wohl viele Leute auf YouTube zu ziehen, insgesamt sind 658.000 Zuschauer bei Live-Stream auf YouTube dabei.

Hier seht ihr den Live Stream von YouTube.

Zusammenfassung +++UPDATE+++ 18.03.2020 – 17:12 Uhr

Bis jetzt hat Sony bereits Details zur CPU gemacht so kommt ein x86-64-AMD Ryzen “Zen 2” mit acht Kernen und 16 Threads in der PlayStation 5 zum Einsatz. Die Konsole wird Raytracing-Unterstützung auf Hardware-Basis bieten. Dabei soll der Grafikprozessor über allerlei Machine-Learning-Kapazitäten verfügen. Die SSD (Solid-State-Disk) wird für ein schnelleres Bootverfahren, sowie für keine bzw. für kurze Ladezeiten sorgen. Ein spezieller Chip wird für die Berechnung und die Realisierung von 3D-Audio eingesetzt. Da der Sound in Spielen im Vergleich zur Grafik oftmals unterschätzt wird soll daher die 3D-Audio-Technologie dafür sorgen, dass die Immersion weiter steigt. Die PS5 wird weiterhin optische Disks unterstützen, die als physischer Datenträger für die PlayStation 5 zum Einsatz kommen werden, die Disks sollen ca. 100 GB Speicherplatz umfassen. Das Laufwerk dient weiterhin als 4K Blu-ray Player.

PlayStation 5 mit Abwärtskompatibilität, aber nur für PS4

Unklar bleibt auch heute noch, ob die PS5 eine Abwärtskompatibilität zur PS1, PS2 und PS3 bieten wird. Bestätigt wurde, das PS4 Spiele unterstützt werden.

Die drei Modi der PS5:

  • Native Mode (Standard-Modus der PlayStation 5)
  • PS4 Legacy Mode (Standard-PS4)
  • Pro Legacy Mode (PS4 Pro)

Allerdings sei aber nicht jedes PS4-Spiel mit der PS5-Technologie kompatibel. Wie Cerny meint, müsse die PS4-Abwärtskompatibilität im Einzelfall geprüft werden, Ziel sei es jedoch jedes der insgesamt knapp 4000 PS4-Spiele auf der PS5 anbieten zu können.

PlayStation 5Xbox Series XPlayStation 4
CPU8 Kern AMD Custom Zen 2 CPU mit3.5GHz (variable Frequenz) 8 Kern AMD Custom Zen 2 CPU mit 3,8 GHz8x Jaguar Cores at 1.6GHz
GPU10.28 TFLOPs, 36 Compute Units mit 2.23GHz (variable Frequenz)12 TFLOPs, 52 Compute Units mit 1.825GHz1.84 TFLOPs, 18 CUs at 800MHz
GPU ArchitectureCustom RDNA 2 Custom RDNA 2 Custom GCN
Arbeitsspeicher16GB GDDR6/256-bit 16 GB (GDDR6) 8GB GDDR5/256-bit
Bandbreite16 GB @ 448GB/s 10 GB @ 560 GB/s, 6 GB @ 336 GB/s 176GB/s
SpeicherplatzCustom 825GB SSD1TB custom NVMe SSD500GB HDD
I/O Throughput 5,5 GB/s (Raw) und 8-9 GB/s (Komprimiert) 2,4 GB/s (Raw) und 4,8 GB/s (Komprimiert) Approx 50-100MB/s (dependent on data location on HDD)
SpeichererweiterungNVMe SSD Slot1TB Expansion CardReplaceable internal HDD
Externer SpeicherUSB HDD SupportUSB 3.2 HDD SupportUSB HDD Support
Laufwerk4K UHD Blu-ray Drive4K UHD Blu Ray-DriveBlu-ray Drive

Zum Vergleich die kommende Xbox Series X nutzt einen AMD Custom Zen 2 CPU mit acht Kernen und 3,8 GHz. Der Grafikprozessor stammt ebenfalls von AMD und basiert auf RDNA 2. Seine 52 Compute Units mit 1,825 GHz sollen für 12 TFLOPS sorgen. Raytracing-Unterstützung wird geboten. Der Arbeitsspeicher ist 16 GB (GDDR6) groß. Der interne Speicher liegt bei 1 TB (NVMe SSD) und kann mit einer speziellen 1 TB Expansion Card erweitert werden. Ein 4K UHD Blu-ray Laufwerk ist verbaut. Das Performance-Ziel der Konsole ist 4K-Auflösung mit 60 Bilder pro Sekunde (bis zu 120 fps). Verkaufspreis und Termin wurden nicht genannt.