Home Gaming Großer Patch Ende der Woche für CoD Modern Warfare
Gaming - News - 7. November 2019

Großer Patch Ende der Woche für CoD Modern Warfare

Wenn alles ohne Probleme läuft und die dazu folgenden Tests erfolgreich sind, soll noch vor Ende dieser Woche ein neuer Patch für Call of Duty: Modern Warfare veröffentlicht werden. Das hat Community Managerin Ashton Williams via Twitter bekannt gegeben.

Demnach sollen mit dem Patch zahlreiche große Baustellen in Angriff genommen werden. So greifen die Änderungen die extrem übermächtige 725 Shotgun und die Claymore-Minen an, aber auch Verbesserungen an lauten und unkontrollierbaren Callouts der Spielfiguren sowie am Challenge-System werden Änderungen vorgenommen.

Die wichtigsten Änderungen

Auch der Multiplayer-Chefentwickler Joe Cecot und Ashton Williams haben via Twitter bereits einige der wichtigsten Änderungen im kommenden Patch für CoD MW bekannt gegeben. Hier sehr Ihr die vorläufigen Patch Notes zusammengefasst:

  • Spawn-Updates: Beim Spawn-System fallen oft unfaire Spawn Punkte auf und so steigen wir zu nah an Gegnern ins Spiel ein.
  • Waffen-Balance: Bereits bestätigt ist, dass Claymores und die übermächtige 725 abgeschwächt werden – aber auch bei anderen Waffen wie der M4 wird es Änderungen geben.
  • Challenge-System: Hier gibt es einen Fehler im Fortschritt von Herausforderungen (Daily & Missionen) dieser wird oft nicht richtig angezeigt oder gespeichert.
  • Fixes für Callouts: Aktuell beobachtet man, das sich die eigene Spielfigur zu oft durch ihre lauten Rufe (“Feind gesichtet!”) Sichtbar macht und damit zur Zielscheibe mutiert – das soll sich ändern.
  • SpecOps: Im Koop-Modus sollen ebenfalls Bugs behoben werden, so Ashton Williams.
  • Schrittgeräusche: Die Lautstärke von Schritten wird ebenfalls verändert

Finanziell fährt CoD zahlreiche Erfolge ein: So legte Modern Warfare den erfolgreichsten PC-Launch der Serie hin und binnen drei Tagen erzielte man einen Gesamtumsatz von 600 Millionen US-Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.