AMD Ryzen 3000XT – Serie vorgestellt

Bild: AMD

Lange gab es nur Gerüchte, doch nun wurden sie von AMD vorgestellt. AMD Ryzen Matisse Refresh. Hier handelt es sich um ein minimales Update für den Ryzen 5 3600X, Ryzen 7 3800X und den Ryzen 9 3900X, dem Datenblatt ist zu entnehmen, das der Takt lediglich 100 bis 200 MHz mehr Boost-Taktfrequenz aufweist. Unverändert bleibt die Anzahl der Kerne, der Cache und die TDP.

So fällt das Update der Chips sehr minimal aus allerdings bleibt die unverbindliche Preisempfehlung unverändert, damit kann AMD mehr Leistung zum selben Preis bieten. Die neuen Prozessoren sollen ab dem 7. Juli 2020 verfügbar sein, die älteren Ryzen 3000X-Chips dürften danach ein wenig vom Preis sinken, so sollten auch die älteren Prozessoren der Matisse-Reihe eine durchaus interessante Alternative bleiben.

MODELKerne/ThreadsTaktfrequenz (Boost / Basis)L-3
CACHE
TDP7
(WATTS)
PlatformUVPVerfügbarkeit
AMD Ryzen™ 9 3900XT12/24Up to 4.7/3.864105AM4$499Juli 7, 2020
AMD Ryzen™ 7 3800XT8/16Up to 4.7/3.932105AM4$399Juli 7, 2020
AMD Ryzen™ 5 3600XT6/12Up to 4.5/3.83295AM4$249Juli 7, 2020

Es gibt dazu aber allerdings auch eine unerfreuliche Änderung. Denn dem Ryzen 5 3600XT liegt weiterhin der Wraith Spire-Kühler bei. AMD erwähnt aber bei den beiden teureren Chips keinen Kühler im Lieferumfang, so wird der ehemals beigelegte Wraith Prism Kühler in Zukunft wohl separat erworben werden. Passend dazu gibt es mit dem B550 auch einen neuen Chipsatz, welcher allerdings nicht zwingend für die Nutzung der Ryzen 3000XT-Prozessoren erforderlich ist.