PS5: Sony präsentiert das Design der PlayStation 5 – es gibt zwei Modelle

PS5 als Digital Edition & mit Laufwerk: Links im Bild einmal mit Laufwerk und einmal rechts im Bild ohne Laufwerk in einer Digital-Edition. Letztere wird also nur Download-Titel unterstützen, keine Retail-Spiele, die mit Blu-ray kommen

Bild: Sony

Wie wir sehen, weicht das Design sehr von den bisherigen Modellen der PS-Familie ab. Die PS5 sieht besonders futuristisch aus, wenn man diese mit der eher schlichten PS4 vergleicht. Genau wie der Controller (DualSense) ist die Konsole in weiß mit schwarzen Akzenten gehalten. Der „Körper“ der Konsole ist schwarz und wird von einer Art weißen Mantel umhüllt welcher offensichtlich eine raue Oberfläche hat. Wenn die Konsole angeschaltet ist, leuchtet blaues Licht zwischen den beiden Farbelementen heraus. 

Sehen wir uns die Digital Edition an. Diese fällt im Vergleich zum Modell mit Laufwerk ein wenig schmaler aus, ansonsten das Design bleibt gleich.

Die PS5 liegend ausgerichtet

Bild: Sony

PS5 lädt 148 mal schneller

Was genau in der Konsole verbaut wird, wurde bereits bereits im März 2020 enthüllt. Angetrieben wird die PlayStation 5 von einem Achtkern-Prozessor von AMD mit 3,5 Gigahertz Taktung.

Die GPU soll 10,3 Teraflops Leistung bringen. Zudem setzt Sony auf 16 Gigabyte Arbeitsspeicher, eine schnelle SSD-Festplatte und ein 4K-Laufwerk für Datenträger. Außerdem soll die PlayStation 5 auch ultrascharfe 8K-Bilder darstellen können.

Playstaion 5 – Preis und Verkaufsstart weiterhin unklar

Zahlreiche Fans hatten im Zuge des Events gehofft, das auch der Preis samt Möglichkeiten zum Vorbestellen präsentiert werden, dem ist leider nicht so. Für welchen Preis die Konsole letztendlich zu erhalten sein wird, hat Sony bislang nicht verraten. Auch wann die Konsole kommt bleibt weiter offen. Fest steht: Die PlayStation 5 soll zur sogenannten Holiday Season, sprich zum Jahresende 2020 auf den Markt erscheinen.

Bild: Sony

PlayStation 5 und Xbox Series X im Vergleich:

-Werbung-

Deine Werbung auf BugWire? Mail mit Betreff Werbung an: redaktion@bugwire.de