be quiet! Pure Rock 2 im Test

be quiet! Pure Rock 2

ca. 35 €
4.4

LIEFERUMFANG

4.4/5

EINBAU/QUALITÄT

4.7/5

FUNKTION/KÜHLLEISTUNG

4.1/5

Positiv

  • Wirkt hochwertig
  • Gebürstete Oberfläche
  • Wahlweise in Schwarz oder Silber erhältlich
  • Zweites Paar Lüfterklammern enthalten
  • Einfache Montage
  • Gute Design Lösung
  • Leiser Betrieb möglich

Negativ

  • Konkurrenz kühlt teilweise besser
  • Nur Wärmeleitpad keine Tube enthalten
Besucher Bewertung
[Total: 1 Average: 5]

Es gibt immer wieder die Diskussion, ob man eine AiO Wasserkühlung verwenden soll, oder doch lieber einen guten Luftkühler. Allerdings gibt es gerade bei den Luftkühlern Platzprobleme aufgrund der Kompakten Bauart. Dabei fällt es gerade bei kleinen Gehäusen, mit Leistungsfähiger Hardware relativ schwer eine geeignet Kühlmethode zu finden.

Bild: be quit!

1. Lieferumfang:

Lieferumfang:Wärmeleitpaste (bereits aufgetragen), Installationsset für Intel® und AMD™,
Anleitung (EN, DE – weitere Sprachen sind als Download verfügbar)

2. Sockeltypen:

Intel© Sockel1200 / 2066 / 1150 / 1151 / 1155 / 2011(-3) Square ILM
AMD© SockelAM4 / AM3(+)

3. Details:

Lüfter- Abmessung (einzeln)120 x 120 x 25
Lüftergeschwindigkeit @ 100% PWM (U/min)1.500
Maximale Kühlleistung (W TDP)150
Anschlussart4 Pin PWM
Abmessungen, inkl. Lüfter (L x B x H in mm)87 x 121 x 155
Material des KühlkörpersAluminium
Gesamtlautstärke (dB(A)) @ 50 / 75 / 100% PWM19,1 / 22,1 / 26,8

4. Einbau / Qualität:

Einbau: Die beiliegende Anleitung sollte wie immer zuerst kurz durchgelesen werden. Ziemlich schnell war dank der Anleitung klar, wie der Kühler zu montieren ist. Auf der Auflagefläche (Kontaktplatte) für die CPU ist bereits eine Art Wärmeleitpad (Paste) ab Werk aufgetragen, wir haben den Kühler zuerst mit eben diesem “Pad” eingebaut. Später dazu mehr.

Bild: be quit!

Qualität: Die Qualität dürfte nicht überraschen, be quit! liefert hier ein Solides Produkt, unser Testexemplar haben wir in schwarz bestellt und der Kühler macht einen guten Eindruck. Die schwarze Lackierung ist gleichmäßig aufgetragen und zusätzlich mit einem gebürsteten Finish versehen. Für einen Luftkühler wirkt das Gesamtbild schon Klasse! Leider waren bei unserem Exemplar ein paar der Lamellen verbogen, diese haben wir wieder gerade gebogen.

5. Funktionen:

Kühler im Detail: Der Pure Rock 2 wurde so entworfen, dass das Design versetzt ist. Der Kühlkörper ist zum rückwärtigen Auslass des Gehäuses verlagert, so wird verhindert, das der Kühler mit den RAM-Steckplätzen neben dem Prozessorsockel zusammenkommen. So können auch höhere RAM-Riegel ohne Probleme verbaut werden. Mögliche RGB-RAM-Module werden ebenso freigehalten. Insgesamt sind vier 6-Millimeter-Heatpipes verbaut, dank „Heatpipe Direct Touch“-Technologie (HDT) wird laut Hersteller im Vergleich zum beliebten Vorgängermodell eine leicht verbesserte Kühlleistung erzeugt. Der Kühler ist in Silber und in Schwarz erhältlich.

Auf dem Bild ist schön zu sehen, wie die RAM-Module freistehen.

Kühlleistung: Wie oben angesprochen, haben wir den Kühler zuerst mit dem bereits Aufgetragenem Wärmeleitpad installiert. Im Gebrauch waren im Idle Temperaturen von Maximal 40 Grad erreicht. Beim spielen und in Benchmarks erreichte die CPU eine Temperatur von Maximal 65 bis 70 Grad. Mit zunehmender Abwärme der Grafikkarte stieg die Temperatur unter Last auf 75 bis 85 Grad. Wir haben zusätzlich einen Test mit einer anderen Wärmeleitpaste gewagt, (Arctic MX-4) um die bereits ab Werk aufgetragene vergleichen zu können. Die Werte haben sich fast nicht geändert. So haben wir nach mehrstündigen Gaming-Sessions statt Maximal 75 bis 85 Grad, Werte zwischen 70 bis 81 Grad erreicht. Man kann also getrost die bereits aufgetragene Wärmeleitpaste (Pad) verwenden. Wenn man bedenkt, dass die Ryzen 3000er Serie relativ Stromhungrig und damit ziemliche Hitzköpfe sind, sind die Werte doch voll in Ordnung. Die Maximale TDP der CPU liegt bei 95°. Mit dem Stock-Kühler haben wir doch stetig 91 bis 95° erreicht. Wir hätten uns zusätzlich noch eine kleine Tube Wärmeleitpaste gewünscht.

Getestet wurde während mehrere Spiele wie:

  • Call of Duty: Cold War
  • F1 2020
  • Assassins Creed Valhalla

Es wurden etwa 2 bis 3 Stunden am Stück gespielt und die Benchmarks liefen auch im Schnitt 1 Stunde.

Geräuschpegel: Der Geräuschpegel liegt bei 22,1 / 26,8 dB bei einer Drehzahl von 75 bis 100%. Im Normalbetrieb ist der Lüfter kaum wahrnehmbar. Beim spielen oder in Benchmarks unter Last verhält sich der Lüfter ähnlich. Die Geräusche nehmen zwar zu, aber stören beim spielen überhaupt nicht. Wir haben die vom Hersteller genannten dB-Angaben überprüft kommen auf die gleichen Ergebnisse. Vergleichen wir den Luftkühler von be quit! mit dem Stock Lüfter, welcher dem Ryzen 5 3600 beiliegt dann ist das schon eine gewaltige Entlastung für die Ohren.

6. Test-System: Es wurde auf folgendem System wurde die CPU getestet:
– Grafikkarte: AMD Vega 56
– RAM: 32 GB
– CPU: AMD Ryzen 5 3600

7. Fazit: Der be quit! Pure Rock 2 ist ein solider Luftkühler und dank seiner Höhe von 155mm auch in kleineren Gehäusen leicht unterzubringen. Die Kühlleistung ist voll und ganz in Ordnung, wer allerdings ein noch kühleres System bevorzugt ist hier nicht ganz an der Richtigen Stelle. Für den Pure Rock 2 stimmen das Aussehen, die Bauart (in Bezug auf die RAM-Module), die Lautstärke und die einfache Montage.