Asterix & Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein Test

Release: 21. November 2019
Entwickler: OSome Studio
Modi: Einzelspieler, Mehrspieler
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Besucher Bewertung
Besucher Bewertung
[Total: 1 Average: 4]

Die Geschichte von Asterix und Obelix kennen wir doch alle. Wir haben nun den dritten Teil auf der Nintendo Switch getestet und den Römern ordentlich gezeigt, wo es lang geht.

 Über Asterix & Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein:

Asterix & Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein erschien am 21. November 2019 und ist ein Action-Adventure Game, das man auch zu zweit im Kooperationsmodus spielen kann. Es geht darum, dass Edda, die Hüterin des Kristall-Hinkelsteins, verschwunden ist. Dieser Kristall-Hinkelstein hat besondere Fähigkeiten und steht bei Miraculix im Hinterzimmer. Doch leider fehlen ihm alle Fragmente, sodass es nur ein normaler Stein ist, mit dem man auch Römer prügeln kann. In diesem Spiel geht es darum, die Fragmente von diesem Stein und Edda, die von den Römern in Gefangenschaft genommen wird, wieder zu finden. Man denkt sich, dass der Anfang relativ einfach ist, doch im weiteren Teil wird es immer schwerer, der langsam Frust mit sich bringt. Das Spiel wird zwischengespeichert und es sind mehrere Gebiete, die man meistern muss. Jedoch wenn man stirbt, fängt man von vorne wieder an, wo es gespeichert wurde. Der magische Hinkelstein, für den ihr die Fragmente sammelt, dient im gesamten Spiel als Waffe, den Obelix auf dem Rücken trägt. Jedoch kann er auch ordentliche Ohrfeigen den Römern austeilen und ist nicht vollkommen unbrauchbar. Die verschiedenen Fragmente, nach denen ihr sucht sind Feuer, Eis und Magnet, die verschiedene Auswirkungen auf die Römer haben. Die Spieler heilt man, indem man Wildschweine jagt. 

Das sind die Kräfte des Kristall-Hinkelsteins: 

Der Hinkelstein hat verschiedene Funktionen. Mit dem normalen Stein kann man Bäume, Mauern oder spröde Dinge kaputt machen, indem Obelix ihn auf den Boden schlägt. Mit dem Feuerstein wird es heiß! Man kann Feinde oder auch Pflanzen verbrennen, die euch Schaden anrichten, oder sogar dunkle Orte hell erleuchten lassen. Der Eis Stein kann die Gegner einfrieren, damit sie sich langsamer bewegen und einfacher zu besiegen sind. Und der Magnet Stein ist dafür da, Helme, die sehr schwer erreichbar sind, einzusammeln oder Schalter umzulegen, an denen man nicht heran kommt. Außerdem zieht er die gepanzerte Gegner an. Schade ist, dass die Fähigkeiten meistens auf bestimmte Gebiete beschränkt sind und man diese dann nicht einsetzen kann. 

Sonstiges:

Das Gesamtwerk aus Grafik, Sound und spielerische Umsetzung ist sehr ordentlich gestaltet. Die deutsche Synchronstimme passt sehr gut zu den Charaktern und hinterlässt außerdem nochmal einen guten Eindruck. Die Steuerung ist auch sehr einfach. Nur mit einem Knopf kann man zwischen den zwei Charakteren wechseln

Positiv

  • Großer Spielumfang
  • Selber Humor wie in den Filmen
  • Kann auf einem Bildschirm zu zweit gespielt werden
  • Jeder der zwei Spielcharakter hat eine spezielle Fähigkeit
  • Rätsel sind schnell gelöst

Negativ

  • Der KI-Partner teilt zu wenig Ohrfeigen aus und hilft nicht wirklich mit bei einer Schlacht mit den Römern

Fazit: 

Dieses Spiel ist alleine nicht ganz einfach und der KI Partner teilt leider auch viel zu wenig Ohrfeigen aus. Ansonsten lässt es sich sehr gut spielen und der Humor ist der selbe, wie bei den Filmen. Es macht Spaß und wird auch nicht langweilig. Nur ist viel Geduld angesagt, wenn man verloren hat, da das Level neu beginnt.