Inter-Tech Alseye H240 im Test

Inter-Tech ALSEYE H240

ca. 60 €
4.6

LIEFERUMFANG

4.5/5

EINBAU/QUALITÄT

4.5/5

FUNKTION/KÜHLLEISTUNG

4.8/5

Positiv

  • Günstiger Preis
  • Gute Verarbeitung
  • Kühlleistung
  • Silenttauglich

Negativ

  • Schläuche etwas Steif

Test durchgeführt und verfasst von: Stefan Söllner

Besucher Bewertung
[Total: 0 Average: 0]

Wir hatten bereits den “großen Bruder” bei uns im Testlabor die ALSEYE H360 welche einen guten Dienst verrichtet. Jetzt haben wir von Inter-Tech die ALSEYE H 240 ins Testlabor geschickt bekommen. Denn die Hardware will gut gekühlt sein, vor allem die CPU versteht in Sachen Überhitzung keinen Spaß.

Zahlen und Fakten

LieferumfangALSEYE H 240 – 240mm Wasserkühlung, 2 x 120 mm Lüfter mit jeweils 16 RGB LEDs mit   4 Pin PWM Befestigungskit für AMD Sockel Befestigungskit für Intel Sockel Backplate Befestigungskit Montageanleitung
Intel SockelLGA 2011, 2066 Square ILM, LGA 775, 1150, 1151, 1155, 1156, 1366
AMD SockelAM 2, AM2+, AM 3, AM 3+, FM1, FM 2, AM 4
Lüfter Abmessung120 x 120 x 25 mm
Lüfter Geschwindigkeit800 – 2000 RpM
Max Luftstrom pro LüfterCa. 76.80 M³/Stunde
Anschluss4 Pin PWM
Schlauchlänge300 mm
AbmessungKühlblock: 62 x 55 x 44 mm (H/B/T) Radiator: 27 x 257 x 120 mm
Kühlmittelumweltfreundliches Antikorrosionsmittel

Einbau und Ersteindruck

Der Einbau der H 240 gestaltet sich dank der beigelegten Montageanleitung und das mitgelieferte Befestigungskit inklusive Wärmeleitpaste erstaunlich einfach. Jeder Arbeitsschritt ist gut bebildert der Anleitung zu entnehmen.

Mein Ersteindruck von der AiO Wasserkühlung war hinsichtlich der Verarbeitung und Qualität durchweg positiv. Nach schlechtem Spaltmaß oder scharfen Kanten sucht man hier vergebens.

Jeder Lüfter ist an den Verschraubungen mit Gummipuffern ausgestattet, um unnötige Vibrationen zu vermeiden. Für etwas Verwirrung sorgten jedoch die fehlenden Markierungen für die Luftstrom Richtung.

Das Zubehör fällt ziemlich gut aus, hier ist für jedem das Richtige dabei!

Funktionalität und Technische Daten

Pumpe: Die keramikgelagerte Pumpe befördert das Kühlmittel mit einer maximalen Leistung von zirka 2600 U/Min.

Geräuschpegel: Der Geräuschpegel liegt bei 13,5 bis 35,2 dB. Im Normalbetrieb ist die ALSEYE H240 kaum zu hören, was sich bei maximaler Lüfter Geschwindigkeit jedoch logischerweise ändert.

Kühlleistung: Getestet wurde die ALSEYE H 240 an folgender Hardware

GehäuseIntertech T–11 TELEVEN
MainboardMSI Z170A Gaming Pro Carbon
ProzessorIntel Core i 5 6600 K
ArbeitsspeicherHyper Fury 16 GB
GrafikkarteGainward Phoenix 1070
NetzteilThermaltake TR2 S 600 W
WasserkühlungAlseye H240
LüfterAlseye Halo 3.0 Fan Set
WLAN USB AdapterPowerOn DMG 19 WiFi 5

Getestet wurde mit diversen Benchmarks und Sielen wie zum Beispiel A Plague Tale oder League of Legends, welche immer über einen Zeitraum von zwei Stunden gespielt wurden.

Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen.

RuhezustandMax Temp:  22 Grad
A Plague TaleMax Temp:  54 Grad
League of LegendsMax Temp:  49 Grad

Optik

Hinsichtlich dem Thema Optik braucht sich die ALSEYE H 240 AiO Wasserkühlung keinesfalls zu verstecken. Der Kühlkörper ist mit einer RGB Beleuchtung ausgestattet und jeder Lüfter verfügt über 16 RGB LEDs. Wobei hier unbedingt darauf geachtet werden muss, dass die mitgelieferten Lüfter nicht synchronisierbar sind und somit nur im Rainbow Effekt leuchten. RGB Fans kommen hier also voll auf ihre Kosten.

Fazit: Wer eine stabile und verlässliche Kühlung sucht welche optisch in jedem Fall ein Hingucker ist, ist mit der ALSEYE H 240 AiO Wasserkühlung sehr gut beraten. Auch die Tatsache, dass man dank der gut verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung keine besonderen Vorkenntnisse zum Einbau braucht, ist für mich ein weiteres Argument, das für den Kauf der ALSEYE H 240 spricht.