Alseye X12 Lüfter-Set im Test

ALSEYE X12 KIT

ca. 35 €
4.45

LIEFERUMFANG

4.5/5

EINBAU/QUALITÄT

4.2/5

FUNKTION/KÜHLLEISTUNG

4.8/5

Positiv

  • Design
  • LED Leuchtstärke
  • Farbwahl

Negativ

  • Schraubenabdeckung
Besucher Bewertung
[Total: 0 Average: 0]

LED-Lüfter, ja die gibt es doch schon eher häufig auf dem Markt. Doch dieALSEYE X12 gehen in eine neue Richtung. Das rahmenlose Design, welches aus einer anderen Welt zu stammen scheint ist etwas ganz Besonderes. 

Lieferumfang: Im Lieferumfang des ALSEYE X12 Kit‘s befinden sich zum einen die drei Lüfter selbst, die Anschlusskabel für Beleuchtung und Motor, sowie Fernbedienung, Controller und Schrauben zur Montage. Der Anschluss der Stromversorgung erfolgt hier nicht mittels MOLEX, sondern mit SATA.

Technische Daten:

Lüfter Abmessungen120 x 30 x 120 (B x H x T)
Spannung
Leistungsaufnahme
12 Volt
≤0.75A
Max. Drehzahl
Lautstärke
Max. Luftdruck
Max. Luftstrom
Lager
(U / min) 1200 U / min ± 10%
26,3 dB (A) ± 10%
2,1 mm / H2O ± 10%
71,70 m³/h
Hydraulisches Lager
Lüfteranschluss
Kabellänge
PH2.0 – 5 Pin
400 mm
LEDAdressierbar, 24 LEDs

Einbau und Ersteindruck: Die ALSEYE X12 lassen sich leicht und schnell verbauen. Die enthaltene Bedienungsanleitung sollte man vorher kurz inspizieren und schon kann es losgehen. An der Unterseite sind die Lüfter gummiert. Dank einer aufsteckbaren „Kappe“ ist es zudem möglich, die Schrauben unsichtbar zu montieren. Die bereits erwähnte gummierte Unterseite verhindert zuverlässig die Übertragung von Vibrationen auf das PC-Gehäuse. Damit ist ein laufruhiger Betrieb bei bis zu 1200U/min und 26,3dBA möglich. Im Lieferumfang befinden sich 3 Lüfter, das Set lässt sich ohne Probleme mit bis zu fünf weiteren, optional erhältlichen ALSEYE X12 RGB-Lüftern erweitern. Der Gesamteindruck der Lüfter ist gut. Nichts klappert und die Verarbeitung ist super. Keine scharfen Kanten und das Material wirkt hochwertig. Jedoch hatten wir hin und wieder das Problem, dass die „Kappen“, welche die Schrauben verdecken sollen, nicht richtig halten wollten. Hier wäre es gut, wenn der Hersteller statt einer aufsteckbaren „Kappe“, eine Art aufschiebbare „Kappe“ nutzen würde. So wäre ein fester Sitz gewährleistet.

Der Controller: Eines der wichtigsten Bestandteile des Sets ist der Controller, denn dieser steuert sowohl Beleuchtung als auch Drehzahl der ALSEYE X12. An der linken Seite befinden sich drei Anschlüsse für Lüfter, einer für einen RGB Streifen sowie ein Anschluss zum Verbinden mit dem Mainboard (3Pin RGB-Header Anschluss für 5V RGB-Mainboardsteuerung). Es ist möglich, die Drehzahl der Lüfter über die Fernbedienung manuell zu steuern, oder eben einfach den Controller mit dem Mainboard zu verbinden, um so eine automatische Drehzahlsteuerung zu nutzen. Die rechte Seite verfügt über vier weitere Anschlüsse für RGB Lüfter und einen Anschluss für einen RGB Streifen. Zuletzt ist dann noch der Anschluss der Vorderseite des Controllers zu erwähnen, hiermit wird der Controller mit einem SATA Stromkabel des Netzteils verbunden. Auf der Oberseite des Controllers ist ein X, welches sich an das Design der Lüfter anlehnt, dass X in der Mitte erstrahlt synchron mit den Lüftern und verfügt über RGB-LED. Wir sind der Meinung der schönste Controller, den wir bis dato gesehen haben! Wir haben uns deshalb für eine sichtbare Montage im Gehäuse entschieden. Der Controller muss dabei nicht verschraubt oder verklebt werden. Die Montage erfolgt mittels recht starker Magneten. Wichtig für Besitzer von Aluminium Gehäusen, hier wäre eine Montage nicht möglich!

Kühlleistung: Die Kühlleistung ist ganz in Ordnung, wir nutzen in unserem Testsystem die passende ALSEYE X240 AiO Wasserkühlung (zum Test), hiermit ergibt sich ein klasse Gesamtbild. Die Kühlleistung kann sich ebenfalls sehen lassen, ist aber wohl durch das besondere Design etwas schlechter wie herkömmliche Lüfter. Wer allerdings Wert auf Aussehen und weniger auf gute Kühlleistung legt ist hier vollkommen an der richtigen Stelle.

Sonstiges: Die LED’s (24 RGB-LEDs pro 120mm Lüfter) sind Leuchtstark, mittels Controller sind viele Effekte und Farbeinstellungen möglich, wer lieber auf die Software des Mainboard Herstellers setzen will, kann die Beleuchtung auch über entsprechend kompatible Mainboards steuern. Die Lüfter selbst sind auch im Idle kaum hörbar. Stellt man das System allerdings unter Last (Gaming etc.), bezogen auf die vom Mainboard gesteuerte Drehzahl, sind die Lüfter dann schon gut hörbar. Regelt man die Drehzahl allerdings selbst mittels Fernbedienung, dann kann man es so regulieren, wie man selbst für richtig und noch als Laufruhig und leise empfindet.

Fazit: Knapp 35 € für ein Set bestehend aus 3 Lüftern, einen gutaussehenden Controller, mit vielen Modi, welche für Aufsehen sorgen. Dazu ein Design, welches seines gleichen sucht. Wer viel Wert auf Design legt, den können wir die ALSEYE X12 Lüfter nur empfehlen, wer allerdings ein Silent und kühles System bauen möchte, der sollte in Hinsicht auf Leistung und Lautstärke kompromissbereit sein. Die Verarbeitung des Sets ist Klasse, keine großen Spaltmaße und keine scharfen Kanten sind zu finden.